Zuletzt aktualisiert am 24. Februar 2022


Winterferienzeit in Sachsen und euch fehlt noch das passende Ausflugsziel für die freien Tage? Hier sind 10 Top-Tipps und Empfehlungen (für gutes und auch weniger gutes Wetter), was ihr in den Winterferien in Dresden und Umgebung erleben könnt:

 

Ein märchenhafter Besuch bei Aschenbrödel in Moritzburg

Das barocke Jagdschloss Moritzburg bei Dresden ist endlich wieder täglich geöffnet und noch bis zum 27. Februar könnt ihr die beliebte Winterausstellung zum Kultfilm “Drei Haselnüsse für Aschenbrödel” besuchen. Ab 19. März ist dann auch wieder ein Besuch der Barockausstellung und ein interaktiver Rundgang mit dem neuen HistoPad möglich.

 

Spaß auf dem Eis für flotte Kufenflitzer

Rund geht in den Winterferien auch auf den Eisflächen in Dresden. Da heißt es Kufen anschnallen und los geht die wilde frostige Fahrt! Alle Infos zu den Öffnungszeiten, Eintrittspreisen und dem Service vor Ort gibt es im Blogbeitrag Eislaufen in Dresden.

 

Winterliche Dampfschifffahrt auf der Elbe

Pünktlich zum Beginn der Winterferien in Dresden nehmen auch die Dampfer der Weißen Flotte wieder den Betrieb auf. Bei einer gemütlichen Dampferfahrt elbaufwärts kann man so den Blick auf das im Winterschlaf liegende Elbtal genießen. Die knapp 1,5-stündige Tour führt dabei vom Terrassenufer in der Altstadt zum Blauen Wunder in Loschwitz und wieder zurück. Aufgrund des eingeschränkten Winterfahrplans empfiehlt sich eine Ticketbuchung vorab.

Tipp: Jetzt Termin finden und buchen

 

Mit Känguru und Bus durch die Stadt – Sydneys Kinderstadtrundfahrt

Bei der Stadtrundfahrt Dresden können kleine Stadtendecker täglich mit Känguru Sydney im Doppeldeckerbus auf Drachenjagd durch Dresden gehen. Dank eigenem Audio-Kanal können Kids hier während der Großen Stadtrundfahrt einer unterhaltsamen Geschichte rund um Dresdens Sehenswürdigkeiten hören. Dank Tagesticket und Hop on Hop off kann man die Tour auch jederzeit für eine Tasse Kakao oder einen Spaziergang unterbrechen und später fortsetzen.

Tipp: Jetzt Termin finden und buchen

 

Alles andere als langweilig – Ferienprogramm in den Dresdner Museen

Da im Winter bekanntlich nicht nur die Sonne scheint, ist es immer gut, wenn man das Ferienprogramm auch jederzeit nach innen verlagern kann. Wie wäre es also mal wieder mit einem Besuch im Museum? Die Dresdner Museen bieten auch in den sächsischen Winterferien ein vielfältiges Programm für jedes Alter.

Im Dresdner Verkehrsmuseum geht es in der Sonderausstellung “Generation Simson” auf die Überholspur. Hier kann man sich beim Winterferienprogramm “Moped-Rätselralley” durch die Ausstellung knobeln.

Auch die Städtischen Museen locken mit interessanten Angeboten. So kann man beispielsweise in den Technischen Sammlungen auf Familienentdeckertour gehen, während sich in der Städtischen Galerie beim Winter-Farben-Spiel alles rund ums Thema Farbe dreht. “110! Schmuckdieben auf der Spur” heißt die spannende (und lehrreiche) Spurensuche im Stadtmuseum. Aber Achtung, “So nicht Schurke”, lasst euch bloß keine “Hucke voll Lügen” auftischen.

Im Deutschen Hygiene-Museum lockt die aktuelle Sonderausstellung zum Thema “Künstliche Intelligenz”. Für Hortgruppen gibt es hier auch Programmierabenteuer und Comic-Workshops. Oder man startet als Familie zur Schatzsuche im Kindermuseum und der Dauerausstellung “Abenteuer Mensch”.

Auch das Ferienprogramm der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden bietet jede Menge Abwechslung und spannende Unterhaltung für die freien Tage. So können beim Programm “Die Werkstatt des Malers” kleine Besucher in die Welt der Farben der Gemäldegalerie Alte Meister eintauchen. Als besonderes Highlight können sie dabei nach dem Ausstellungsbesuch in der Werkstatt auch selbst zum Pinsel greifen.

Im Panometer Dresden kann man sich beim spannenden Ferienquiz durch die Begleitausstellung zu “Dresden im Barock” rätseln. Tickets zur Ausstellung gibt es hier.

 

Kinderbiennale

Noch bis Ende Februar ist die 2. Dresdner Kinderbiennale im Japanischen Palais geöffnet. Das Motto der Ausstellung lautet “Embracing Nature” und das speziell für junge Besucher ausgelegte Konzept bietet zahlreiche interaktive Kunstwerke und Installationen, die das Publikum aktiv einbeziehen.

 

Trommelwoche im Heinrich-Schütz-Konservatorium

Den richtigen Groove für die Winterferien gibt es bei der Trommelwoche im Heinrich-Schütz-Konservatorium. Vom 14. bis 17. Februar können hier alle Kinder zwischen 7 und 10 Jahre verschiedene Percussioninstrumente ausprobieren. Es warten fetzigen Rhythmen, jede Menge Spaß und allerlei Wissenswertes rund um Instrumente wie Djembe, Cajon und Co.

 

Führung in der Gläsernen Manufaktur

Spannend im wahrsten Sinne des Wortes wird es bei einer Führung durch die Gläserne Manufaktur von Volkswagen am Straßburger Platz. Hier in der futuristischen Autofabrik am Großen Garten werden mit den ID-Modellen die Elektro-Fahrzeuge von VW gefertigt. Und bei einer Führung erfährt man nicht nur mehr über die Mobilitätskonzepte von morgen, sondern beim Blick in die Produktionsanlagen wird der Besuch zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Tipp: Jetzt Termin finden und buchen

 

Ganz große Oper für kleine Entdecker

Spannende Einblicke in die Welt des Theaters gibt es für kleine (und große) Besucher bei den Familienführungen in der Dresdner Semperoper. Anschaulich und unterhaltsam werden hier die Geschichte und zahlreiche Geschichten aus einem der schönsten Opernhäuser der Welt erlebbar gemacht. Darüber hinaus werden an ausgewählten Terminen verschiedene weitere Themenführungen für Kinder angeboten.

Tipp: Jetzt Termin finden und buchen

 

Crossmedial unterwegs

Gemeinsam coden, filmen, animieren, diskutieren, zeichnen und fotografieren – das ist die CrossMedia Tour Dresden. Koordiniert wird das Angebot vom Medienkulturzentrum Dresden e.V. und vom CrossMedia Tour e.V..

Write A Comment

X

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Datenschutzbelehrung